Samstag, 3. Oktober 2009

From Minute Clinic to Prompt Care

Mein letzter Eintrag war unglaublich lang und trotzdem hab ich immer noch nicht alles von der Schule berichtet was es da zu berichten gibt. Nun werde ich trotzdem den Schulbericht unterbrechen. Ich habe nämlich in der vergangenen Woche mit einer weiteren öffentlichen Einrichtung Bekanntschaft gemacht. Nein, ich war nicht im Knast...
Ich war im Krankenhaus. Jetzt aba nicht erschrecken, ich bin ja noch fähig zu schreiben (von meinem Krankenbett aus, nee scherz).
Also eins nachdem anderen. Am Montag bin ich wie gewöhnlich zur Schule gegangen, hatte in der ersten Stunde Geometrie und (es lag nich an Mrs Martin) ich hab mich immer schlechter gefühlt...übelkeit bauchschmerzen und als dann der zarte Klang der Schulglocke ertönte und ich mich aufraffte wurde mir ganz schwindelig. Also hab ich das doch mal lieber meiner Mathelehrerin gesagt. Die hat dann ganz besorgt drein geschaut und mich dann mit dem Arm um mich gelegt zur Krankenschwester gebracht (sie hat wohl gemerkt das auf meine Standfestigkeit nich wirklich verlass war in dem Moment).
Die Krankenschwester hat dann Phyllis angerufen. Zum Glück war sie auch zu Hause und konnte mich von der Schule abholen. Ich sag euch der Hügel hätte mich gekillt!!
Den restlichen Montag hab ich dann schlafend verbracht. Dienstag genauso (also ich bin nich zur Schule gegangen). Ich wollte mich ja schön auskurieren, damit ich am Mittwoch Mathetest schreiben konnte. Also bin ich am Mittwoch ab in die Schule, Mathetest geschrieben (hoffentlich nich versaut) und von den Krankenschwestern nach Hause geschickt worden.
Ich war schon total verzweifelt wegen meinen Fächern, man darf bei uns nämlich nur 6 Tage per term fehlen sonst fällt man durch. Aber die lieben Krankenschwestern meinten ich soll mir darum mal keine Sorgen machen sie regeln das schon (trotzdem mach ich mir sorgen...).
Der Rat war, wenns am nächsten Tag immernoch nich besser sein sollte dann ab zum Arzt.
Also gings am Donnerstag ab zum Arzt. Aber das is gar nicht mal so einfach hier. Man kann nämlich nicht einfach in eine Praxis spazieren, wenn man da noch nie war und annehmen, dass man behandelt wird. Die müssen einen hier kennen (wie die Ärzte aba zu ihren ersten Patienten kommen auf diese weise ist mir ein Rätsel). Nun zum Arzt gehen ging nicht, also hat Phyllis mich zur Minute Clinic gebracht. Bei CVS (das is ein Drugstore wie Rossmann) gibts dann eine Ärztin die sich die Leute anschaut und dann sachen verschreiben kann. dieses System geht aba eher für Schnupfen und solche sachen auf, mir konnte die gute Frau irgendwie nich helfen. Deshalb hat sie mich an das nächste Krankenhaus verwiesen.
Das Krankenhaus hat einen Emergency Bereich der aba gar nicht so für die schlimmen Notfälle ist wie man das aus Emergency Room kennt. Da kamen nich alle 5 Minuten Leute mit Schussverletzungen rein. Da gabt es dann Prompt Care. So prompt ging das ganze dann allerdings auch wieder nich. Ich bin von einem Arzt/Krankenschwester zum anderen gefahren worden (ja, die haben mich echt in nen Rollstuhl gesteckt). Und Phyllis und mir kams so vor, als würden wir die gleichen Fragen zum hunderttausendsten Mal beantworten.
Sie wollten dann einige Tests mit mir machen und deshalb hab ich sogar mein eigenes Bettchen bekommen (aber nicht mein eigenes Zimmer ich hatte nur einen Vorhang der mir Privatsphäre gespendet hat). Und ich hab eines von diesen schicken Hemdchen bekommen, die hinten offen sind (obwohl da Schleifchen zum zubinden dran sind, du kannst einfach nichts dagegen tun, dass dein Hintern rausschaut...außer wenn dus mit der Hand zusammen hälst, was ich natürlich gemacht hab) ich sag euch sowas trag ich zum Prom!!
Dann hab ich ein IV bekommen (inter venen...Nadel im Arm.) Ich solle einen Catscan machen. Also auf deutsch Computer Tomographie. Das is wie so ne Röhre durch die man durchfährt und zwischendurch muss man die luft anhalten, wen interessiert wie das aussieht
-->http://en.wikipedia.org/wiki/X-ray_computed_tomography. Damit die dadrin alles schön sehen können bekommt man vorher eine Flüssigkeit (man muss die über 2 Stunden verteilt trinken) und dann bekommt man kurz vorher noch was von dem man sich ganz warm fühlt und dann denkt man man pinkelt sich gerade in die Hose, man tuts aber nicht. Zum Glück wurde ich vorher vor diesem Gefühl gewarnt. Die Prozedur an sich dauert keine 5 Minuten, das Warten aus Ergebnis ne halbe Stunde. Das Ergebnis war, dass sie etwas im Catscan gesehn haben, aber nich genau sagen konnten was. Allerdings konnten sie Blinddarm ausschließen. Um festzustellen was genau los is durft ich dann noch zum Ultraschall, wofür ich auch nochmal ordentlich Flüssigkeit zu mir nehmen musste.
Um zum Ende zu kommen, ich hatte eine Zyste, die kaputt gegangen ist und das hat Schmerzen verursacht bzw. tut es immernoch. Dagegen hab ich jetzt Medikamente (die mich den ganzen Freitag haben schlafen lassen, ich hab mal zusammengezählt, dass ich gestern 19 1/2 Stunden geschlafen hab und ich bin immernoch müde... Heut fühl ich mich aba schon besser und wir haben die starken Schmerzmittel abgesetzt nachdem ich mich davon übergeben hab. So das reicht euch jetzt wahrscheinlich an appetittlichem Einblick in meine Krankenakte. Ich bin vom Krankenhaus noch bis Mittwoch krank geschrieben und ratet mal was ich heut verpasse. Das Treffen der ganzen Austauschschüler (letztes mal isses ausgefallen, weils geregnet hat...). Tja der Donnerstag war echt ein gelungener Tag ca. 8 Stunden im Krankenhaus verbracht und das auch noch an Phyllis' Geburtstag. Ja, wirklich der 1. Oktober ist Phyllis' Geburtstag (und der von Lars natürlich, also Happy Birthday (nachträglich) mein Lieber!!). Und ich bin jetzt auf BRAT Diät- Bananas, Rice, Apple, Toast - lecker, oda??!!

Kommentare:

  1. Oh Nein!!! Alina! Was machst du für Sachen?!
    Ich wünsche Dir gute, gute Besserung und werde schnell wieder fit!!!!

    Gaaaaanz liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
  2. Holy Moly! Was zum Donner machst du denn für Sachen? Ich werde NIE WIEDER über meinen Schnupfen klagen.. Die haben dich echt in so 'nen Kittel gesteckt? o.o Oh my gosh xD
    Ich fühle mit dir, meine Süße!
    Aber schon lustig, dass wir gleichzeitig leiden, wahre Freundinnen eben ^^

    Love you & werd wieder gesund, du!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Alina,
    hättest du nicht etwas über das amerikanische Gesundheitssystem schreiben können, ohne es selbst von innen zu erleben?
    Ich wünsche dir ganz schnell gute Besserung und dass deine BRAT-Diät Wunder wirken möge.
    Ein mütterlicher alles-wird-gut-gruß von Lottes mom O.O

    AntwortenLöschen
  4. hi, ich hab grad deinen blog entdeckt und bin echt begeistert. Deshalb wollte ich eigentlich nur kurz fragen, ob ich den auf meiner HP verlinken darf?

    AntwortenLöschen
  5. ^
    |
    Blödester Kommentar zur unpassensten Zeit!
    Ich hab dir ja schon etwas persönlicher eine gute Besserung und all das gewünscht und mach' es hier auch nochmal, damit das einfach so schnell wie möglich vorbeigeht!
    Bleib stark Kleine!
    Bis bald! Love you

    AntwortenLöschen
  6. Danke für das kommentiere von Kommentaren Alex, ist das nicht mein Job? :p
    Vielen Dank für die guten Wünsche euch allen!! Grad bin ich auf Drogen also gehts mir bombig!! :D
    Und Isabell, wenn ichs nich selbst erlebt hätte wäre es doch nicht dasselbe gewesen. Ich leg mich schon ins Zeug um meinen Blog spannend zu halten. ;)

    AntwortenLöschen
  7. Süße, bin zwar etwa spät mit nem Kommentar aber wir haben ja geskypt. Schön zu sehen, dass Freunde mir dir fühlen. Es ist hart für mich zu wissen das es dir schlecht geht und soweit weg zu sein und nichts tun zu können. Und ich bin froh, dass es dir wieder besser geht und du wieder in die Schule gehen kannst.
    Alex ist ein wahrer Freund und Charlotte auch!
    Liebe Grüße
    Heiko

    AntwortenLöschen