Freitag, 1. Januar 2010

Merry Christmas!

Well, I didn't drive Home for Christmas but Santa definetly came to Town!
Weihnachten ist erst eine Woche her (das habe ich so wunderbar kalkuliert weil ich heute Morgen das letzte Überbleibsel unsere Weihnachtsfrühstücks (sowas wie French Toast mit Bananen und im Ofen mit Mandeln geröstet, dazu Maple Syrup (was sonst!) verzehrt habe und mir überlegt hab ob das noch essbar ist...)! Nun reflektiere ich also mal Weihnachten! Ich hatte ja grausamer Weise bis zum Mittwoch (23.) Schule...Da haben wir dann auch nicht mehr besonders viel gemacht also hätten wir auch gleich zu Hause bleiben können. In Latein haben wir der Grinch geschaut und Umbra gespielt (ein Spiel in dem ich so grottenschlecht bin, dass ich mein Team der Niederlage jedesmal ein Stückchen näher bringe!) Ich kann es auch nicht so genau erklären und das ist mit Sicherheit ein Grund, dass ich so grottenschlecht bin...
In meinem Geometry-Kurs haben wir "Ich packe meinen Koffer" gespielt wo man immer alles wiederholen muss was die Vorgänger gesagt haben nur haben wir das ganze leicht abgewandelt man sollte nämlich sagen, was man zu einer Party mitbringt und es sollte was mit Geometrie zu tun haben. Ich dachte nur so "Man das wär ja ne extrem geile Party!"
An dem wundervollen letzten Schultag hatte ich dann auch noch 2 Directed Study, das war dann auch ziemlich unspannend, weil ich die Zeit sonst immer nutze um Hausaufgaben zu machen, aber natürlich ist kein Lehrer so cruel um Hausaufgaben über die Ferien aufzugeben. Also saß ich gelangweilt rum (eine Stunde konnte ich wenigstens in Media Center, da hab ich dann am Computer n bisl rum daddeln können...) In meiner letzten Stunde hatte ich dann noch US-History. Da haben wir eine Folge (oder mehrere...ich hab nicht wirklich aufgepasst...) von "The West Wing" geschaut (eine Fernsehserie die im Weißen Haus spielt...nicht grad Comedy...) Dazu gabs aber Cola und Juices und Kekse und Corn Muffins und Donuts. Und Mrs Scharfs suuuuper süßer Hund war da und dann war sowieso jeder nur damit beschäftigt den Hund zu Knudeln und mit ihr zu spielen...So sah dann mein letzter Schultag aus! Am Ende hab ich dann noch mein Schließfach entrümpelt, aber darüber könnt ihr ja auch in meinen Fun Facts lesen.
Bestimmt hab ich das einzige Deutsche Mädchen neben mir von unser Organisation schon mal erwähnt (ich hätte nie gedacht wie viele Jungs Austausch machen....), auf jeden Fall haben sich ihre Gasteltern dazu entschieden über die Weihnachtsferien (und schon ein bisschen davor) wegzufahren und da haben wir uns doch gleich mal als Ferien Gastfamilie angeboten!! Also hat Anna bei uns eineinhalb Wochen als wir noch Schule hatten und dann die ganzen Weihnachtsferien bei uns gewohnt! Das war wirklich sehr schön, da wir zusammen unsere Deutschen Traditionen durchziehen konnten. Gute Deutsche Plätzchen backen und und und...Überhaupt haben wir unglaublich viel gekocht!!
Der 24. Dezember war dann unser erster Ferientag und den haben Anna und ich, abwechselnd, damit verbracht die gesamte Verwandschaft und Freunde anzurufen und Frohe (Deutsche) Weihnachten zu wünschen. Ich hing bestimmt 2 Stunden am Telefon...
Um 4 sind Anna und Phyllis zusammen in die Kirche gegangen (wie sich das für gute Christen an Weihnachten gehört! =)) Ich bin zu Hause geblieben und hab die besagten Anrufe erledigt und Diana war Weihnachtsgeschenke shoppen (Last minute shopping, nachdem sie nicht ein einziges Geschenk hatte...) Sie hat mich dann auf ihrer Shopping Tour angerufen 1. um Rat für Annas Geschenk einzuholen und 2. Weil sie schon mal angefragt hat, ob ich nicht zum Fuße unseres Hügels kommen könnte, um ihr beim Tragen der Geschenke den Hügel aufwärts zu helfen. Ich meinte dann schon so scherzhaft "Ach ich soll mein eigenes Geschenk den Hügel hochtragen, ich hab aba nicht richtig zu gestimmt es zu tun ich meinte wenn ich Zeit hätte. Als Diana dann im Bus auf dem Weg nach Hause war, hab ich erneut einen Anruf bekommen, dass sie so in 5 bis 10 Minuten beim Stop'n'Shop ist (das ist nämlich der Fuss des Hügels). Das war dann der Aufruf für mich in die Puschen zu kommen und ihr zur Hilfe zu eilen. Ich hab aber gerade mit München telefoniert (Jaaaha, mit der ganzen Stadt!) und konnte deswegen nicht den Hügel runtersputen -wobei sie mir auch vorher noch eine SMS geschrieben hatte, dass ich nicht kommen muss wenn ich nicht will...anscheinend war das aber wohl nur eine Höflichkeitsfloskel, denn als ich ausgesprochen hatte ich würde nicht kommen hatte sie ohne ein weiteres Wort aufgelegt! Nett geht anders, aber ich hab mir nichts weiter gedacht. Als sie dann jedoch nach Hause kam (mit einer riesigen Tüte vor dem Gesicht, die sie mit beiden Armen hieven musste, hat sie die Haustür nicht zu gemacht, ist wortlos an mir vorbeigegangen - wo ich dann schon mal angefragt hab "Are you mad at me?" - keine Reaktion- mit der Krönung ihre Zimmertür hinter sich zuzuschmeißen. Ich persönlich bin ja mehr für offene Konfrontation als passives Verhalten, aber wenn auf meine Frage, ob sie sauer ist keine Antwort kommt...da hab ichs dann auch gelassen..
Praktisch Sekunden später kamen dann Phyllis und Anna hereingeschneit von der Kirche zurück mit der Mission sofort wieder loszufahren (wir waren nämlich alle zum Abendessen bei Phyllis' Eltern eingeladen). Es hieß dann "hurry up! Go potty and rush out the door!" Ich wollte mich zwar noch duschen hab ich dann natürlich nicht gemacht...also bin ich nur aufs Örtchen gegangen und während dessen hab ich allerdings den Maximalen Amount of Drama verpasst! Diana hatte wohl zu Phyllis gesagt, sie hätte sich Boots gekauft (dazu muss man wissen, das Phyllis seit Monat an Diana hinredet sich endlich Schneestiefel zu kaufen, weil man ohne die in Neu England verloren ist) Allerdings hatte diese Boots 10 Zentimeter Absätze und waren absolut ungeeignet für Schnee. Annas einfache Frage, ob Diana meint sie kommt damit den Hügel runter, wurde mit einem "Leave me alone beantwortet". Dann die nächste Katastrophe: Diana hatte die Stiefel impregniert. An sich eine gute Idee, allerdings hatte sie diese Aktion in ihrem Zimmer ausgeführt. Wenn man sich nun einmal die Zeit nimmt die fett gedruckten Warnungen auf diesen wunderbar glänzenden Dosen zu lesen, stellt man fest dass man auf jeden Fall dieses Spray draußen in einer Umgebung mit Frischluft versprühen soll. Tut man es allerdings in einem geschlossenen Raum, darf man sich nicht wundern warm man sich auf einmal so schwindelig bzw. müde fühlt und so wunderbare Farben sieht...auch vor dem 3 Meter großen Hasen sollte man sich in Acht nehmen...Nun Diana hatte die Verpackung offenbar nicht gelesen und deshalb gab es natürlich eine entsprechend aufgeregte Phyllis. Diese Geschichte hat sich innerhalb weniger Minuten abgespielt und ich hab sie nur erzählt bekommen, wie ihr euch vielleicht erinnert, war ich ja im Badezimmer. Als ich rauskam waren Phyllis und Anna schon auf dem Weg nach unten und ich hab mich beeilt mein Hab und Gut zusammen zu packen und mich in meinen Mantel zu schmeißen (was immer eine Weile dauert, wer meinen Mantel schon mal gesehn hat bzw. mir beim Anziehen geholfen hat, weil ich immer zuerst die Handschuhe anziehe und dann motorisch nicht mehr fähig bin den Mantel aus eigener Kraft zu schließen, weiß was das für eine Arbeit ist...). Diana kam dann aus ihrem Zimmer, während ich mit den Knöpfen und Schnallen kämpfte, um mir zu sagen, dass ich Phyllis sagen sollte, dass sie nicht mitkommt. Phyllis das zu sagen war mir ja nicht so recht, schließlich wird ja meistens der Ärger über eine schlechte Nachricht am Boten ausgelassen. Also bin ich runtergegangen wo Phyllis und Anna schon an der Tür standen und hab Phyllis gesagt, dass Diana nichts mitkommen will. "Jeeez!!" War Phyllis Reaktion darauf (das bedeutet so viel wie "MEIN GOTT!") und dann ist sie die Treppen hochgestampft. Ich hab ja gedacht, sie würde Diana am Ohrläppchen die Treppen runter schleifen und ins Auto verfrachten (vielleicht auch am Gepäckträger festbinden...bei ihrer Laune hab ich das nicht für so unwahrscheinlich gehalten), aber sie kam wieder ohne Diana mit der Aussage, dass Diana ihr Zimmer aufräumen wird (und das ist ein Projekt...).
In so guter Stimmung sind wir dann ins Auto gestiegen- auf nach Natick! Im Auto haben wir aber dann angefangen über das ganze zu lachen, schließlich war das der obligatorische Fight an Weihnachten den jede Familie hat..auch wenn sie nicht Verwandt sind!
Eine halbe Stunde später waren wir dann auch bei Phyllis' Eltern. Dort war auch einer ihrer Brüder mit 3 seiner Kinder; Matthew, Gabriel und Ben und dann haben wir zusammen gegessen! Es gab Fisch, so eine wurst deren Namen ich vergessen hab, weil dieser Teil des Essens auch nicht so super spannend für mcih war, Mashed Potatoes, und Perogies mit Kohl und Käse (das ist eine polnische Sprezialität- Phyllis' Eltern kommen ja aus Polen) und es gab Brokkoli. Es war wirklich lecker und auch wenn ich am Anfang super hungrig war, hab ich dann nicht so wirklich viel gegessen. Allerdings hat Anna dann noch die Reste von meinem Teller gegessen, also war das dann auch noch gut verwertet! Lang sind wir dann nicht mehr geblieben, weil Anna und ich für das Weihnachtsabendessen am nächsten Tag noch einige Sachen vorbereiten mussten.
Anna wollte Kartoffelsalat machen, weil es das traditionell bei ihr zu Hause jedes Jahr gibt und ich wollte Kartoffelknödel beisteuern. Dazu wollten wir als Dessert auch noch Mousse au chocolat! Wir kamen so um 9 nach Hause und ich war schon ziemlich müde. Also hab ich zwei Tassen von dem Kaffee getrunken, den Anna für die Mousse gemacht hatte. Der war natürlich extra stark. Das Ergebnis dieser mehr als stupiden Aktion könnt ihr in meinen Fun-Facts nachlesen (ich weiß überhaupt nicht, warum ich das "Fun Facts" nenne "Stupid Facts" würde es seeeehr viel besser treffen!!). Ich hab dann total high wie der Energizer Bunny auch noch den Fehler gemacht die rohen Kartoffeln zu raspeln. Die waren am nächsten Tag wo sie in den Teig sollten dann natürlich total braun....also durfte ich alles wegschmeißen und noch mal machen. Hätte ich das Rezept noch mal mit meinem Blick gestreift, das "Am Vortag vorzubereiten" mit dem Schritt endet die Hälfte der Kartoffeln zu kochen und zu zerdrücken (es waren nämlich halb und halb Kartoffelknödel - halb rohe, halb gekochte Kartoffeln). Wie so ein Aufzieh-Äffchen (die die Laufen und die Becken schagen) lag ich dann hellwach im Bett und hab vor mich hingeklatscht- im übertragenen Sinne-irgendwie war ich total im Delirium!
Am nächten Morgen (Weihnachtsmorgen!!!) bin ich dann um 8 aufgestanden um noch Geschenke einzupacken! Phyllis hat Frühstück gemacht und ich hab ne gute Stunde mit meinem Mariannchen telefoniert (über Skype, also nicht aufregen Papa!!). Vor Hunger schon nah daran in meinen Laptop zu beißen musste ich dann das Telefonat beenden und frühstücken! Diana war natürlich noch nicht wach, also gabs das leckere Frühstück nur für Phyllis, Anna und mich!! Ich war dann schon ganz excited endlich ans auspacken zu gehen (ich hoffe, ich verliere nie die kindliche Freude an Weihnachten und Geschenken...). Allerdings kann Diana mit dem Konzept von Weihnachten nicht so ganz viel anfangen. Sie schlief und schlief und ohne sie auszupacken wäre ja auch nicht besonders "Nächstenliebe-Weihnachtsmäßig". Also haben wir gewartet und gewartet. Phyllis meinte dann Anna soll mal ins Zimmer gehen uns sehr laut die Tür hinter sich schließen. Japp, Diana ist davon aufgewacht, aber sie hat es nicht als Gelegenheit genutzt aufzustehen, sie meinte nur "Could you close the door more gentle!?" In the end haben wir dann um 1 Uhr Mittags die Geschenke ausgepackt. Wir haben eine gute halbe Stunde gebraucht und ich muss sagen es war sehr erfolgreich für mich! Ich hab von Diana ein Lindt Schokoladen Backbuch bekommen, von Anna eine Kette mit zwei Ringanhängern, auf dem einen steht "Carpe Diem und auf dem anderen "Life is a journey, not a destination" von Phyllis hab ich ein Armband bekommen (sehr hübsch!!) und eine 50er Jahre Schürze, die mir zu schade ist, um wirklich damit zu kochen!! Von Marianna und Meike hab ich- ach wer hätts gedacht- noch ein Backbuch mit dem süßen Titel "I love sugar" bekommen! Von meinen lieben Verwandten wurde die Zahl auf meinen Konto vergrößet und meine Mami hat mir einen Muff gemacht! Very COZY!! Gerade fällt mir auf, dass ich Fotos von meinen Geschenken hätte machen sollen...naja kommt noch...
So sah dann der Baum mit Geschenken am Weihnachtsmorgen/Mittag aus.
Die Geschenke noch unberührt!
Ich hab Phyllis übrigens den Soundtrack von Glee geschenkt und ein Deutsches Monopoly (sie wollte ja eigentlich kein Geschenk, aber so haben wir alles was davon!). Anna hab ich ein echtes Amerikanisches Kochbuch geschenkt, das so ziemlich in jedem Haushalt vorhanden ist und für Diana hatte ich einen Schal + einen Schlüsselanhänger in Form einen Ohr (dadurch war dann ein "Ohrring" an dem die Schlüssel hängen. Was ich für euch habe bleibt natürlich noch ungesagt, weil ihr ja überrascht werden sollt. Ich hoffe, dass mein Paket, dann bis Februar angekommen ist...
Nach der Geschenkeschlacht musste ich mich wegen besagter unerholsamer Nacht nochmal hinlegen. Nach 2 Stunden nap war ich dann aber fit für die ganzen Verwandten, die sich zum Abendessen angekündigt hatten und unsere Nachbarn von unten. Insgesamt waren wir 13 Leute (uuuaaaah eine ungerade Zahl!! *schüttelwieMonk*) Das ganze Essen haben wir dann Buffet mäßig aufgefahren. Phyllis hat sowas wie Rostbraten gemacht und unsere Gäste haben auch noch einiges beigesteuert.
Der Kopf ganz rechts gehört Anna, am Tisch sitzen Rachel(18), die Nichte von Phyllis und Ben, der Neffe von Phyllis, beides Kinder von Joseph...man da sind so viele Nichten und Neffen... da sieht man auch die hübschen Servietten-Blumen. Anna hat einen Faltkurs gegeben...
Hier ein Ensemble unsere Essens (nicht mein Teller, wenn man den Bacon betrachtet..)
Der Abend war ein großes Essen und später sind Diana, Anna und ich noch spazieren gegangen. Als wir zurückkamen sind alle schon in Aufbruchstimmung gewesen und bald gegangen. Wir saßen dann mit unserer Nachbarin Deborah noch bestimmt ne Stunde rum und haben uns einfach nur unterhalten. Danach sind wir alle glücklich und zufrieden ins Bett gefallen! Ich hoffe ihr hattet auch so ein schönes Weihnachten wie ich!!

Kommentare:

  1. Hey, ich hab mich ja doch vor Lachen nochmal schuetteln muessen bei der Erinnerung. Schon ganz schoen genial, wie bildhaft du das darstellen kannst! Hab die Zeit bei euch total genossen! :-D

    AntwortenLöschen
  2. mein Konto und ich danken Skype ;-) Nein, ich finde es einfach fantastisch, dass Du so ein Weihnachtsfan bist und alle anrufst, Dir für jeden ein individuelles Geschenk, dass wirklich passt ausdenktst (auch wenn ich meines vermutlich erst im Feb. beurteilen werde können) :o) Und ich freue mich, dass Du so schöne Weihnachten verbracht hast mit allem Stress und aller Freude, die dazu gehört. Ich habe Dich bei unserer kleinen Feier hier vermisst und freue mich auf 2010!
    HDL Heiko
    PS: Wie geht es jetzt weiter mit Dianna´s Boots bzw. wie geht sie jetzt weiter? Gibt es neue, brauchbare, die auch den Ansprüchen von Phyllis und dem Winter in Massachusetts genügen? ...und was haben die Iluminaten mit all dem zu tun?

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt alles sehr nett. Ich hoffe, das Backbuch/ Kochbuch ist dir irgendwie nützlich. Muss Meike mal fragen, wer Marianna ist. ;D
    Hab dich lieb :)
    Marianne

    AntwortenLöschen
  4. ok ok entschuldige bitte MARIANNE!!!! In diesem Text der by the way 2.334 Wörter enthält haben sich einige fiese Fehler eingeschlichen und ich werde mich bemühen deinen Namen beim nächsten Mal richtig zu schreiben und wenn du Glück hast ändere ich das sogar im vorhandenen Text obwohl ich das ncih gerne tue, weil das irgendwie wie im fertigen Kunstwerk rumpfuschen is...
    Heute liegt sowas von fett Schnee und ich denke Diana wird sich diesen Winter trotzdem keine Snowboots mehr kaufen...ich weiß nicht ob sie die Notwendigkeit einfach nicht erkennt...die Illuminaten haben übrigens alles damit zu tun!! Ich glaube die sind gegen Schneestiefel...

    AntwortenLöschen
  5. 1. herrlich geschrieben - musste mehrmals laut loslachen!
    2. sprich doch lotte mal auf das thema winterschuhe an ;-)
    3. wollte erst fragen, ob du ein madel oder einen bubn bekommen hast - ist aber egal - hauptsache, es heißt schnitzel! da gäbe es noch die variante "sieschnitzel" für sie und "schnitz`ler" für ihn...

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die kreativen Anregungen meine liebe! Ich werd mir auf jedenfall Schnitz'ler merken!!

    AntwortenLöschen